Category Archives: Spocht

Ole Ole Ole

Cheetah Legs

Mal was anderes. Aimee Mullins spricht auf der TED 2009 über ihre künstlichen Beine:

Athlete, actor and activist Aimee Mullins talks about her prosthetic legs — she’s got a dozen amazing pairs — and the superpowers they grant her: speed, beauty, an extra 6 inches of height … Quite simply, she redefines what the body can be.

Das Video dazu:

ASCII WM

Ascii Wm

Die FIFA WM 2006(TM) ist im vollen Gange. Aber wie anschauen, wenn man z.B. gerade bei der Arbeit ist und die Internetanbindung hierfür zu langsam ist? Warum nicht die Übertragung als ASCII Zeichen kodiert anschauen?

Wer das mal unter Windows ausprobieren will, einfach telnet ascii-wm.net 2006 in der Eingabeaufforderung eingeben. Auf der Ascii WM Webseite gibt es auch noch alternative mirrors, falls die Seite überlastet sein sollte.

link (Danke an alle die mir das geschickt haben)

zu gast bei freunden

wm2006

Mit Blick auf die Fußball-WM gibt es etliche Gründe, die sonst glatte Stirn in tiefe Runzeln zu werfen. Das gesamte Land scheint in einem dumpf-nationalen Du-bist-Deutschland-Delirium gefangen, in deutschen Großstädten wird kein Hotelzimmer zu mieten oder preiswertes Kaltgetränk zu erstehen sein und über den Beitrag deutscher Fußballfans zu einem ästhetischen Stadtbild kann man sicherlich geteilter Meinung sein. „Was soll’s“, werden der geneigte Leser und seine Gefährtin, die geneigte Leserin, sich fragen „’s ist ja nur ein kurzer Spuk und nach vier Wochen ist’s vorbei“. Schön wär’s, denn geht’s nach Schäuble, Beckstein & Co wird sich mit diesem nationalen Großereignis einiges ändern: Die Bundeswehr soll Stadien schützen, und „public-viewing-areas“ sollen videoüberwacht werden, ebenso wie alle „Angsträume“ (Beckstein) in deutschen Städten. Die Kameras sollen mehr Sicherheit schaffen, damit imaginierte Hooligan-Horden und Terroristen keine Chance haben. Wie allerdings eine Kamera irgendeinen Terroristen mit Sprengstoff unterm Blouson oder einen Hooligan mit Sonnenbrand auf der Glatze von ihrem Vorhaben abhalten kann, scheint noch erklärungsbedürftig. Ganz klar ist aber, dass die Kameras, die installiert werden, nach der WM nicht abgeschraubt und bis zum nächsten Großereignis eingemottet werden. Die werden genau da hängen bleiben, wo sie sind und ohne rot zu werden weiterfilmen. Ebenso werden bis an die Zähne bewaffnete SoldatInnen in Zukunft zum Stadtbild gehören, wenn ihnen polizeiliche Kompetenzen einmal zugestanden sind. Und darauf kann wohl niemand Lust haben. Ich jedenfalls will nicht auf Schritt und Tritt bespitzelt werden, ob ich eventuell bei Rot über die Straße gehe, und ich will nicht mit Menschen konfrontiert werden, die zur Konfliktlösung per Sturmgewehr erzogen sind, sorry!

TP-Artikel zur Videoüberwachung

tagesschau.de-Artkel zur Fußball-WM

kalorienarm Kochen

Dies soll das Thema meines Blogs sein, aber nicht nur. Desweiteren auch mein Diättagebuch und Austausch über Ernährungsstrategien, Abnehmen und kalorienbewusste Ernährung im Allgemeinen.

Sind hier Sportler anwesend? Körnerfresser? Los, macht mit, solche Infos helfen sicher so manchen.

Zu finden ist das ganze unter www.ruerup.de/kochblog, Startartikel unter link

Powder to the People Vol. 2

Da fällt mir auch noch was anners ein, was ich euch nicht vorenthalten will.
Seit letzten Jahr gibt es bei uns so viele Digicams mit Filmfunktion, dass daraus ein Film entstanden ist (Powder to the People Vol.1, 2003/2004).
Und um diese Tradition fortzusetzen habe ich mich hingesetzt und mit dem Material dieser Skisaison (2004/2005) ein kleines Filmchen zusammengebastelt.

Hier könnt ihr ihn euch anguggen (26min, 44.5 MB, wmv): Link

Engländer ärgern

Hallo erstmal …

Da in diesem Blog der Spocht, insbesondere der Fussball ein bisschen zu knapp kommt, möchte ich mit dieser Aktion die neue Kategorie eröffnen, den welcher deutsche Fussballfan mag schon Engländer! Also …

Wer erinnert sich nicht an das glorreiche 1:0 der deutschen Fußball-Nationalmannschaft im letzten Spiel vor dem Abriss des altehrwürdigen Wembley-Stadions? (Wie sehr die Engländer diese Niederlage geschmerzt hat, lässt sich übrigens gut in David Beckham “My Side” nachlesen)

Nun ist es an der Zeit, Didi Hamann für seinen Sieg-Freistoß (ca. 25 Meter Entfernung, flach über den nassen Rasen ins untere linke Eck!) entsprechend zu würdigen: Mittlerweile ist das Wembley-Stadion wieder aufgebaut und zum Stadion führt eine neue Brücke, die noch namenlos ist. Deswegen hat die London Development Agency einen Wettbewerb ausgeschrieben, bei dem der Name gewinnt, der am häufigsten genannt wird. Und das ist unsere Chance!

Also hier für “Dietmar-Hamann-Bridge” voten:

link

In der Begründung bitte angeben: ‘In tribute to the player who scored the last goal in the old stadium’